Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im weltbekannten Krüger-Nationalpark in Südafrika haben Ranger drei Nashorn-Wilderer getötet. Drei weitere Mitglieder der kriminellen Bande seien festgenommen worden, teilte die Parkaufsicht am Montag mit.

Die Ranger hätten die Wilderer am Samstag entdeckt. Anschliessend sei es zu einem Schusswechsel gekommen. "Die Situation im Park ist sehr angespannt", hiess es. Es seien Gewehre und Munition beschlagnahmt worden.

Insgesamt wurden in diesem Jahr allein in Südafrika bereits 587 Nashörner getötet. Am schlimmsten betroffen ist der bei Safari-Touristen beliebte Krüger-Park, wo bereits 362 der vom Aussterben bedrohten Tiere erlegt wurden. Die Hörner sind vor allem in Asien als Medizin und Aphrodisiakum begehrt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS