Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im dritten Aufeinandertreffen feiern die Nashville Predators den ersten Sieg gegen die Vegas Golden Knights. Den entscheidenden Treffer zum 1:0-Sieg erzielt Kevin Fiala.

Die Zuschauer in Nashville mussten sich bis weit in das Schlussdrittel gedulden, bevor sie etwas zählbares geboten bekamen - es dürfte sie indes nicht gestört haben. Zwölf Minuten vor der Schlusssirene war Fiala zur Stelle, nachdem Vegas-Goalie Marc-Andre Fleury einen Schuss von P.K. Subban zur Seite abgelenkt hatte. Der 21-jährige St. Galler erzielte aus spitzem Winkel seinen 11. Saisontreffer.

Die Golden Knights mussten im Spitzenduell der Western Conference fehlendes Abschlussglück beklagen. Trotz einer Vielzahl an Chancen (43:27 Schüsse aufs Tor) blieb der Leader des Westens ohne Torerfolg. Nashvilles finnischer Schlussmann Juuse Saros konnte sämtliche 43 Schüsse der Golden Knights abwehren und avancierte bei den Predators damit neben Fiala zum Matchwinner. Während Vegas aufgrund einer Handverletzung weiter auf Luca Sbisa verzichten musste, stand bei Nashville Yannick Weber nicht im Aufgebot.

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge fanden die New Jersey Devils gegen die New York Islanders zum Siegen zurück. Dank einem starken Mitteldrittel siegten die Devils in New York mit 4:1. Der Walliser Nico Hischier blieb beim Sieg der Devils ohne Torbeteiligung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS