Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das nasse Sommerwetter in weiten Teilen Europas hat Heineken im 3. Quartal das Geschäft vermiest. Der Absatz stagnierte von Juli bis September, der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis nur minimal auf 5,1 Mrd. Euro, wie die weltweit drittgrösste Brauerei mitteilte.

Der Gewinn ging zum Vorjahreszeitraum zurück. Der niederländische Konzern, dem in der Schweiz die Marken Eichhof, Calanda, Ittinger oder auch Haldengut gehören, betonte, vor allem in Europa sei weniger Bier konsumiert worden. In Russland hätten sich zudem die strengeren Gesetze gegen Alkoholmissbrauch negativ ausgewirkt, in Polen der scharfe Preiskampf.

Heineken ist momentan unter Druck, denn der grössere Rivale SABMiller hat Interesse an einer Übernahme angemeldet. Die Niederländer haben den Vorstoss bislang zurückgewiesen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS