Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nestlé hat von Januar bis März einen Umsatz von 21,9 Milliarden Franken erzielt. Der Nahrungsmittelkonzern hat damit eine Wachstumsrate von 5,4 Prozent erreicht - die Erwartungen der Branchenanalysten jedoch nur knapp erfüllt.

Ohne Zukäufe von Unternehmen wäre Nestlé 4,3 Prozent gewachsen, wie das Unternehmen mitteilte. Preiserhöhungen machten dabei 2,0 Prozent aus, der Rest ist auf Mehrverkäufe zurückzuführen.

Solche erzielte Nestlé in all seinen Marktregionen: In Nord- und Südamerika betrug das Plus 5,1 Prozent, im rezessionsgeplagten Europa immerhin 1,0 Prozent und in Asien, Ozeanien und Afrika 6,1 Prozent. In den Schwellenländern betrug das Wachstum 8,4 Prozent, in den Industrieländern 0,9 Prozent.

Gewinnzahlen teilt Nestlé nicht quartalsweise mit. Fürs laufende Jahr rechnet der Konzern weiterhin mit einem bewegten Umfeld, was aber nichts am Ziel eines organischen Wachstums zwischen 5 und 6 Prozent ändern solle, hiess es weiter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS