Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gelterkinden BL - Ein neuartiger französischer Lärmschutz-Strassenbelag dämpft erstmals eine Deutschschweizer Strecke: Dieser Tage werden in Gelterkinden BL 500 Meter ausgangs Dorf damit belegt. 8,5 Dezibel soll es anfangs leiser werden, ein vielfaches üblicher Beläge.
Als "Quantensprung" bezeichnete der Baselbieter Kantonsingenieur Oliver Jacobi vor den Medien den Belag "Nanosoft". Der bisher verwendete (namens "AC MR8") habe den Lärm um ein Dezibel gesenkt. Nun lasse sich der Kanton nach zunächst mindestens 8,5 Dezibel Reduktion nach fünf Jahren -6,5 und langfristig -4 dB garantieren.
Subjektiv würden drei dB weniger als Halbierung der Verkehrsmenge wahrgenommen, zehn dB weniger als Halbierung des Lärms. Das kommt auch jenen zugute, deren Gebäude just unter dem Alarmwert belastet sind, ab dem Schallschutzfenster bezahlt werden, oder wo kein Platz für Lärmschutzwände ist, wie Jacobi weiter ausführte.
Das hat seinen Preis: Der neue Belag - konkret die vier Zentimeter Deckschicht - ist doppelt so teuer wie ein normaler. Doch die 80'000 Franken Mehrkosten würden mit eingesparten 100'000 Franken für Lärmschutzfenster mehr als wettgemacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS