Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der neue Qualifying-Modus in der Formel 1 soll in leicht abgewandelter Form doch zum ersten Saisonrennen am 20. März in Melbourne eingeführt werden.

Laut dem Fachmagazin "Auto, Motor und Sport" hat Chefvermarkter Bernie Ecclestone dem Automobil-Weltverband FIA seine Zusage gegeben, dass die entsprechende Software bis zum Auftakt in Australien funktionieren werde.

Die ersten beiden Qualifikationsrunden sollen demnach jeweils 16 Minuten dauern. Die ersten je sieben Minuten können die Fahrer frei fahren, ehe dann alle 90 Sekunden der langsamste ausgeschlossen wird.

Die letzte K.o.-Runde wird dem Fachmagazin zufolge nach dem alten Modus ausgetragen. Die verbleibenden Piloten fahren zwölf Minuten um die Pole Position, ohne dass jemand vorzeitig ausscheidet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS