Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Montag übernimmt Angelique Kerber von Serena Williams wieder die Nummer-1-Position. In Indian Wells verliert die Deutsche aber wieder früh.

Der Kampf um die Nummer 1 im Frauentennis verläuft aktuell nicht gerade auf einem hohen Niveau. Dass Kerber wieder die Nummer 1 wird, hat nichts mit starken Leistungen der US-Open-Siegerin zu tun, sondern mit der Verletzungspause von Serena Williams, die in Indian Wells wegen Knieproblemen fehlt. Die Amerikanerin hat 2017 erst zwei Turniere gespielt.

Kerber hingegen schaffte es auch bei ihrem sechsten Einsatz in diesem Jahr nicht in einen Final. In der kalifornischen Wüste scheiterte die 29-jährige Kielerin bereits im Achtelfinal deutlich 3:6, 3:6 an der Weltnummer 15 Jelena Wesnina. Die Russin trifft im Viertelfinal von morgen Donnerstag auf Venus Williams.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS