Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei neue säkulare Parteien haben in Ägypten ihre Zulassung beantragt. Die sozialdemokratische und die beiden liberalen Parteien sind die ersten ohne religiöse Ausrichtung, die aus der Demokratiebewegung hervorgegangen sind, die zum Sturz von Präsident Husni Mubarak geführt hatte.

Die drei Parteien hatten Anhänger unter den ägyptischen Demonstranten gefunden, die auf der Suche nach einem Gegengewicht zur Muslimbruderschaft, der grössten islamischen Gruppierung des Landes, waren.

Viele Beobachter fürchten, dass die unter Mubarak verbotene Partei bei der für September geplanten Wahl einen Erdrutschsieg erringen und die neue ägyptische Verfassung im Sinne des Islamismus prägen könnte.

Die Muslimbruderschaft selbst warb am Dienstag um eine Allianz mit rund einem Dutzend Parteien, darunter auch mit der ältesten Partei des Landes und einigen liberalen Fraktionen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS