Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - In Zürich ist am Samstag die Tierpartei Schweiz (TPS) gegründet worden. Die neue Partei will sich für einen "verantwortungs- und würdevollen Umgang mit allem Leben" stark machen.
Gründungsmitglieder der Partei sind ein Betriebsökonom, eine Juristin und der Geschäftsführer der Schweizerischen Vegetariervereinigung, wie der designierte TPS-Präsident Thomas Märki am Sonntag der Nachrichtenagentur SDA sagte.
Die Gruppierung war vor drei Monaten im sozialen Netzwerk Facebook ins Leben gerufen worden - im Zusammenhang mit der Volksabstimmung über die Schaffung von Tieranwälten. Laut Märki gehören der Facebook-Gruppe mehr als 1000 Sympathisanten an. Offen bleibt, wie viele davon nun der Tierpartei tatsächlich beitreten.
Mit der Parteigründung will die Gruppe in der Politik Fuss fassen und bei den eidg. Wahlen 2011 mit eigenen Kandidaturen antreten, wie Märki weiter sagte. Die Tierpartei wolle sich nicht in ein Links-Rechts-Schema pressen lassen, stehe aber dem grünliberalen Gedankengut nahe.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS