Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit 100'000 brennenden Kerzen in der ganzen Stadt hat Neuenburg am Ostersonntag ihre erste Erwähnung in einem 1000-jährigen Dokument gefeiert. Die Konzerte und Darbietungen zogen über das ganze Osterwochenende rund 100'000 Personen an.

Für das Fest zeigte sich das Wetter mit viel Sonnenschein und Wärme von der besten Seite. Die Organisatoren machen dann auch das Wetter für den unerwartet grossen Besucheraufmarsch verantwortlich, wie sie in einem Communiqué vom Montag schreiben.

Aber auch die zahlreichen Gratiskonzerte hätten ihres beigetragen. An zwei Orten wurde für jeden Geschmack etwas geboten: Es spielte beispielsweise das Neuenburger Symphonieorchester vor 15'000 Zuschauern auf, ebenso wie die Neuenburger Band Moonraiser mit ihrer Reggae-Musik vor 40'000 Zuschauern.

Nach der offiziellen Feier am Ostersonntag folgte der Höhepunkt am Abend. Der katalanischstämmige Künstler Muma liess 1000 Freiwillige in den Strassen und Plätzen der Stadt 100'000 Kerzen entzünden und verwandelte die Stadt damit in einen riesigen Geburtstagskuchen. 40'000 bis 50'000 Menschen wohnten dem Spektakel bei.

Von Selbstmord-Drama überschattet

In weiteren Attraktionen präsentierte sich die Stadt für einmal von einer anderen Seite. An mehreren Orten waren musikalische Darbietungen zu bestaunen; mehrere historische Gebäude erstrahlten in Lichtspielen.

Dass der Auftakt für das Jubiläumsfest auf Ostern fällt, ist kein Zufall. Am 24. April 1011 wurde die Stadt Neuenburg zum ersten Mal in einem historischen Dokument vom Burgunderkönig Rudolph III. erwähnt. In den kommenden fünf Monaten bis zum Weinlesefest Ende September ist eine Reihe weiterer Festivitäten geplant.

Überschattet wurde das Fest von einem tödlichen Vorfall vor einer Diskothek am frühen Sonntagmorgen. Ein 22-Jähriger schoss aus ungeklärten Gründen auf einen Sicherheitsmann und danach auf sich selbst. Der Sicherheitsmann überlebte schwer verletzt, der Angreifer starb.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS