Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - US-Präsident Barack Obama setzt im Kampf gegen die flaue Konjunktur auf einen neuen Chef für sein Wirtschaftsteam. Künftig werde Austan Goolsbee den Stab der ökonomischen Berater im Weissen Haus leiten, teilte Obama am Freitag mit.
Goolsbee übernimmt die Position von Christina Romer, die vor einem Monat ihren Rücktritt erklärt hatte, um als Professorin nach Kalifornien zurückzukehren.
Goolsbee gehört dem dreiköpfigen Rat der Wirtschaftsberater bereits an und muss daher nicht vom US-Senat bestätigt werden. Obama erspart sich damit im Kongresswahlkampf eine Auseinandersetzung mit den oppositionellen Republikanern über die wichtige Personalie.
Auf den 41-jährigen ehemaligen Wirtschaftsprofessor aus Chicago kommt die Aufgabe zu, für den Präsidenten weitere Massnahmen gegen den stockenden Aufschwung nach der schweren Rezession zu entwickeln.
Unter DruckDie jüngsten Konjunktur- und Arbeitsmarktdaten setzten Obama unter Zugzwang, da sie deutlich hinter den langfristigen Erwartungen von Experten zurückbleiben. So wuchs die US-Wirtschaft aufs Jahr gerechnet zwischen April und Juni lediglich um magere 1,6 Prozent. Obama bezeichnete die Erholung am Freitag als "schmerzhaft langsam".
Zu Ankurbelung der Konjunktur hatte der Präsident in dieser Woche bereits zusätzliche Investitionen in Höhe von 350 Milliarden Dollar angekündigt, darunter ein 50-Milliarden-Dollar-Programm zum Infrastrukturausbau.
Ausserdem setzt er sich für dauerhafte und grosszügigere Steuererleichterungen für Unternehmen in den Bereichen Forschung und Innovation ein. Unter seinem Vorgänger George W. Bush eingeführte Niedrigsteuern für Reiche will er dagegen abschaffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS