Navigation

Neues Hochhausprojekt in Basel - Roche plant 175-Meter-Büroturm

Dieser Inhalt wurde am 17. Dezember 2009 - 15:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Roche plant in Basel erneut einen Büroturm: Ein Jahr nach dem Verzicht auf ein spektakuläres erstes Projekt hat der Pharmakonzern ein neues Vorhaben präsentiert. Der 550-Millionen-Bau wird noch höher, die Architekten sind wiederum Herzog & de Meuron.
Der geplante "Bau 1" soll das neue Hauptgebäude von Roche am Hauptsitz in Basel werden. Vorgesehen sind 41 Stockwerke, 76'000 Quadratmeter Fläche und eine Höhe von 175 Meter. Zusammenfassen will Roche darin rund 1900 Arbeitsplätze, von denen der Grossteil derzeit aufs Stadtgebiet verteilt ist, wie der Konzern mitteilte.
Entworfen wurde der Neubau in dem fürs Basler Roche-Gelände typischen weiss-betonten Farbschema von den Basler Architekten Herzog & de Meuron. Sie hatten schon den spiralförmigen 154-Meter-Turm entworfen, auf den Roche 2008 wegen funktionaler Mängel sowie teurem Unterhalt und Betrieb verzichtete, wie es damals hiess.
Der neue "Bau 1" soll auch ein Auditorium mit 500 Plätzen enthalten. An Kosten wird - wie beim früheren Projekt - mit 550 Mio. Fr. gerechnet. Roche will den Neubau 2015 beziehen. Schon bis 2011 soll der Abriss des bestehenden Gebäudes an der Stelle erfolgen; der Baubeginn für den Neubau ist für 2012 geplant.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?