Navigation

Neues Schiedsrichtergespann in Paris unter Leitung von Makkelie

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2020 - 09:02 publiziert
(Keystone-SDA)

Die UEFA reagiert auf den Spielabbruch in der Champions League. Das Spiel zwischen Paris Saint-Germain und Basaksehir Istanbul wird heute mit einem neuen Schiedsrichtergespann beendet.

Die Leitung der für 18.55 Uhr angesetzte Partie in Paris übernimmt der Niederländer Danny Makkelie. Die UEFA hatte zuvor angekündigt, das gesamte Schiedsrichterpersonal auf dem Rasen auszutauschen. Assistiert wird Makkelie von Landsmann Mario Diks und dem Polen Marcin Boniek. Vierter Offizieller wird mit Barosz Frankowski ein weiterer Pole. Keine Änderung gibt es derweil auf der Position des Video-Schiedsrichter (VAR).

Grund für den Wechsel der Offiziellen sind rassistische Entgleisungen des ursprünglich eingesetzten vierten Offiziellen. Der Rumäne Sebastian Coltescu soll ein türkisches Teammitglied als "Negro" beleidigt haben.

Als danach auch noch der Assistenztrainer der Türken, der Kameruner Pierre Webo, wegen zu heftigem Reklamieren die Rote Karte sah, eskalierte die Situation. Rund zehn Minuten lang diskutierten die Spieler beider Mannschaften mit den Schiedsrichtern, Klubverantwortlichen und UEFA-Delegierten, ehe sie den Rasen verliessen. Die UEFA hat eine Untersuchung eingeleitet.

Diesen Artikel teilen