Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Neugeborenes hat 40 Stunden allein im Lüftungsschacht eines Wohngebäudes in Alicante in Ostspanien überlebt. Die Mutter hatte den Kleinen unmittelbar nach der Geburt in den Schacht gelegt und dort zurückgelassen.

Die 26-Jährige wurde festgenommen. Der Säugling wies einen Knochenbruch am Unterarm und weitere Verletzungen auf, sein Leben war jedoch nicht in Gefahr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Ein Bewohner des Hauses hatte nach Angaben der Polizei in der Nacht die Feuerwehr alarmiert im Glauben, eine Katze sitze im Lüftungsschacht fest. Der Mann hatte das Weinen des Neugeborenen mit dem Miauen einer Katze verwechselt. Die Feuerwehrleute bargen den Knaben und brachten ihn in ein Spital.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS