Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der als Nummer 1 gezogene Nico Hischier ist nicht der einzige Schweizer, der am NHL-Draft von New Jersey berücksichtigt wird. Als Nummer 129 wählen die Devils den Davoser Keeper Gilles Senn.

Dieser ist zwar bereits 21-jährig und daher eigentlich zu alt für den Draft - in der Regel sind Spieler zwischen 18 und 20 Jahren zugelassen. Weil er aber Europäer ist und noch nie in Nordamerika gespielt hat, konnte er auch mit 21 noch gezogen werden. Der 1,95 m grosse Senn hat in der abgelaufenen NLA-Saison bewiesen, zu was er fähig ist und die Zweifler eines Besseren belehrt. Dennoch dürfte Nordamerika für ihn in naher Zukunft noch kein Thema sein.

Geisser von Washington gezogen

Das Gleiche gilt für Tobias Geisser, der am Draft in Chicago von den Washington Capitals als Nummer 120 noch vor Senn gezogen wurde. Der 18-jährige Verteidiger bestritt in der vergangenen Saison 14 Partien (ein Assist) für den EV Zug, mehrheitlich kam er aber in der NLB beim Farmteam EVZ Academy zu Einsatz, wo er in 34 Spielen drei Tore und sieben Assists erzielte. Zudem war er an der U18-WM dabei. Bei Washington steht mit dem 20-jährigen Verteidiger Jonas Siegenthaler bereits ein Schweizer unter Vertrag. In der NHL spielte er allerdings noch nie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS