Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Aufatmen bei Lucien Favre: Der Waadtländer Trainer kommt beim 2:0 gegen Guingamp in der 3. Runde der Ligue 1 zum ersten Saisonsieg mit Nice.

Zwei Fehltritte zu Beginn der französischen Meisterschaft trübten den europäischen Coup gegen Ajax erheblich. Lucien Favres Equipe drohte eine erste frühe Baisse. Im Heimspiel gegen Guingamp sorgten die Südfranzosen mit einem 2:0 vorerst für eine Entschärfung der Liga-Lage.

Ausgerechnet einer, der Mitte Woche in Neapel beim missratenen Playoff-Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation, die Nerven verloren hatte und Rot sah, führte "Gym" zum gewünschten Ergebnis: Alassane Pléa markierte Sekunden vor der Pause das kursweisende 1:0. In der 47. leitete der Angreifer das 2:0 Walters ein.

Wichtig war aus Sicht von Favre nicht nur der Auftritt auf ansprechendem Niveau, sondern auch zwei Personalien. Der holländische Regisseur Wesley Sneijder debütierte, Mario Balotelli, der gefährlichste Stürmer Nizzas, kam nach auskurierter Fussverletzung in der neuen Ligue-1-Kampagne erstmals zum Zug - mit Blick auf das wichtigste europäische Heimspiel seit Jahren gegen die SSC Napoli womöglich ein gutes Zeichen.

Ein Schlagabtausch erster Güte spielte sich in Lyon ab. Olympique, ab der 36. in Unterzahl, verspielte mit zwei Gegentoren in den letzten drei Minuten eine 3:1-Führung und den Co-Lead mit dem verlustpunktlosen Leader Monaco. Zu reden wird nicht nur die turbulente Schlussphase geben, sondern auch der Treffer von Lyons Nabil Fekir aus über 50 Metern Entfernung.

Nice - Guingamp 2:0 (1:0). - Tore: 45. Pléa 1:0. 47. Walter 2:0. - Bemerkung: Debüt von Sneijder (Nice).

Saint-Etienne - Amiens 3:0 (2:0). - Tore: 13. Bamba (Foulpenalty) 1:0. 40. Dabo (Foulpenalty) 2:0. 67. Dabo 3:0. - Bemerkungen: Saint-Etienne mit Janko (bis 46./verwarnt), ohne Lacroix (Ersatz).

3. Runde: Lyon - Bordeaux 3:3. Montpellier - Strasbourg 1:1. Rennes - Dijon 2:2. Troyes - Nantes 0:1.

Rangliste: 1. Monaco 3/9 (8:3). 2. Saint-Etienne 3/9 (5:0). 3. Lyon 3/7 (9:4). 4. Paris Saint-Germain 2/6 (5:0). 5. Marseille 2/6 (4:0). 6. Bordeaux 3/5 (7:5). 7. Angers 2/4 (4:2). 8. Troyes 3/4 (3:3). 9. Montpellier 3/4 (2:2). 10. Strasbourg 3/4 (4:5). 11. Lille 2/3 (3:3). 11. Toulouse 2/3 (3:3). 13. Nice 3/3 (3:3). 14. Guingamp 3/3 (3:6). 15. Nantes 3/3 (1:4). 16. Rennes 3/2 (4:5). 17. Dijon 3/1 (3:9). 18. Caen 2/0 (0:2). 19. Metz 3/0 (1:6). 20. Amiens 3/0 (0:7).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS