Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Häusliche Gewalt und Ruhestörung: Wegen dieser Vorwürfe ist Hollywoodstar Nicolas Cage in New Orleans festgenommen worden. Der 47-Jährige sei am Samstag im Ausgehviertel French Quarter ausfällig worden, berichtete das Promi-Portal "People.com" unter Berufung auf die Polizei.

Cage sei "stark betrunken" gewesen, als es zwischen ihm und seiner Frau Alice Kim zu einem handgreiflichen Streit kam, teilte die Polizei mit. Er habe zudem auf parkende Autos eingeschlagen und einen von Augenzeugen herbeigerufenen Polizisten angebrüllt. Der Schauspieler wurde auf die Wache mitgenommen. Ende Mai muss er vor Gericht erscheinen.

Der Oscar-Preisträger ("Leaving Las Vegas") ist seit 2004 mit Kim verheiratet. Das Paar hat einen fünfjährigen Sohn. Cage war zuletzt in dem Action-Spektakel "Der letzte Tempelritter" zu sehen.

Trotz hoher Filmgagen hat der Schauspieler seit Jahren Geldprobleme. 2009 kamen Steuerschulden in Millionenhöhe ans Licht. Cage musste mehrere Immobilien verkaufen, darunter Schloss Neidstein in der deutschen Oberpfalz.

Der Hollywoodstar hatte die 20 Jahre jüngere Kim in einem Restaurant bei Los Angeles kennengelernt, wo sie als Kellnerin arbeitete. Cage war 2002 kurz mit Elvis-Tochter Lisa Marie Presley verheiratet. Seine Ehe mit Schauspielerin Patricia Arquette wurde 2001 geschieden. Aus der Beziehung mit dem Model Kristina Fulton hat er den 1990 geborenen Sohn Weston.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS