Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dritter Podestplatz im dritten Wettkampf der Jahres für die Stabhochspringerin Nicole Büchler: Beim Hallenmeeting in Polen in Torun feiert sie mit 4,60 m ihren ersten Saisonsieg.

Die Schweizer Rekordhalterin war die einzige Athletin, die beim vierten Event der IAAF World Indoor Tour 2017 erst auf 4,50 m in den Wettkampf einstieg. Damit unterstrich die 33-jährige Bielerin ihr grosses Selbstvertrauen. Dieses hat ihren guten Grund, wie sie eindrücklich demonstrierte. Büchler übersprang sowohl 4,50 als auch 4,60 m im ersten Anlauf. Diese beiden erfolgreichen Sprünge reichten, um sich den Sieg zu sichern.

Die Amerikanerin Mary Saxer musste sich mit 4,50 m begnügen, die Deutsche Lisa Ryzih verzeichnete gar einen Nuller. Die Schweizerin versuchte sich dreimal auf 4,70 m und es fehlte nicht viel, um sich mit einem geglückten Sprung an Position drei der Jahres-Weltbestenliste vorzuarbeiten. In dieser liegt sie mit 4,61 m momentan an 7. Stelle.

Nach Platz 2 in Düsseldorf (GER) und Platz 3 in Clermont-Ferrand (FRA) schaffte Nicole Büchler am Freitagabend erstmals in diesem Jahr den Sprung zuoberst auf das Podest. Ausserdem erfüllte sie zum zweiten Mal die Limite für die WM im August in London (GBR/4,55 m).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS