Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jorien ter Mors sorgt am Mittwoch mit ihrem Sieg über 1000 m dafür, dass die Niederlande nach dem fünften Eisschnelllauf-Wettkampf in Südkorea mit dem fünften Olympia-Gold dasteht.

Ter Mors lief im Gangneung Oval über 1000 m in 1:13,56 olympischen Rekord. Der japanischen Weltrekordhalterin Nao Kodaira blieb in 1:13,82 etwas überraschend nur die Silbermedaille. Dank Miho Takagi ging auch Bronze nach Japan.

Für die 28-jährige ter Mors, die bis 2014 ihre grössten Erfolge im Shorttrack gefeiert hatte, war es der dritte Olympiasieg. Vor vier Jahren in Sotschi hatte sie über 1500 m sowie mit dem niederländischen Team triumphiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS