Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im letzten, nicht mehr entscheidenden Vorrundenspiel der Curling-Weltmeisterschaft der Männer in Edmonton verliert die Schweiz um Skip Peter De Cruz gegen China 5:8.

Der Match war insofern nicht von Bedeutung, als schon vorher festgestanden war, dass die Schweizer Meister vom CC Genf als Dritte in die Playoffs einziehen würden.

Der Gegner der Schweiz im Playoffspiel des Dritten gegen den Vierten der Round Robin wird das Team aus den USA um Skip John Shuster sein. Den Vorrundenmatch gegen die Amerikaner hatten die Schweizer gewonnen.

Im Playoffspiel der besten zwei Teams der Vorrunde werden die Schweden auf die in allen elf bisherigen Spielen siegreichen Kanadier treffen.

Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und der auf der vierten Position spielende Benoît Schwarz holten aus dem Vorrundenpensum eine Bilanz von 8:3 Siegen heraus. Das ist der beste Wert eines Schweizer Männerteams seit der Einführung der WM mit zwölf Nationen im Jahr 2005.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS