Alle News in Kürze

Kevin Fiala erzielt in der NHL beim 1:2 n.V. Nashvilles gegen Montreal seinen 6. Saisontreffer, Mirco Müller gibt beim 1:2 n.V. der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings sein Saisondebüt.

Mirco Müller musste sich lange gedulden, bis es im 38. Saisonspiel der San Jose Sharks endlich soweit war. Der 21-jährige Verteidiger kam zu seinem ersten NHL-Spiel in der laufenden Saison, nachdem der Winterthurer bereits mehrmals vom Farmteam Barracuda berufen worden, bei den Sharks aber dennoch nicht zum Einsatz gekommen war. Müller stand bei der 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen die L.A. Kings gut 12 Minuten auf dem Eis.

Mit demselben Ergebnis unterlagen die Nashville Predators den Montreal Canadiens. Kevin Fiala hatte den Gastgeber kurz vor Ende des zweiten Drittels mit seinem 6. Saisontor in Führung gebracht, als er mit einem abgelenkten Schuss mit der Backhand Carey Price im Tor der Gäste überwand. Roman Josi hatte den Angriff eingeleitet und verbuchte damit den 15. Assist der Saison.

Zum Sieg reichte der Treffer Fialas dem Heimteam allerdings nicht. Shea Weber, der die letzten elf Saisons für die Predators gespielt hatte, glich bei seiner Rückkehr nach Nashville in der 45. Minute aus, Max Pacioretty erzielte in der Verlängerung den Siegtreffer für die Canadiens.

16. Sieg für Columbus

Die Columbus Blue Jackets verlängerten mit dem 3:1 gegen die Edmonton Oilers ihre Siegesserie auf 16 Partien. Dem Team von Coach John Tortorella fehlt damit nur noch ein Sieg, um den NHL-Rekord der Pittsburgh Penguins aus dem Frühjahr 1993 zu egalisieren.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze