Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Denis Malgin gewinnt in der NHL mit den Florida Panthers das Schweizer Duell gegen Nino Niederreiters Minnesota Wild 4:2. Niederreiter scheidet im ersten Drittel verletzt aus.

Die Panthers, die als viertschwächstes Team der Liga nach wie vor einen beträchtlichen Rückstand auf die Playoff-Ränge vorweisen, entschieden die Partie im Schlussdrittel, in welchem sie ein 1:2 mit drei Toren drehten. Denis Malgin erhielt eine gute Viertelstunde Eiszeit und liess sich beim 1:1-Ausgleich im Startdrittel einen Assist notieren. Der Solothurner kam auf eine Plus-2-Bilanz.

Niederreiter droht derweil die nächste Zwangspause. Der Bündner Stürmer schied im ersten Drittel mit dem Verdacht auf eine Knöchelverletzung aus, die er sich beim Block eines Schusses zuzog. Das Stadion verliess er mit einer Schiene am Fuss.

Anfang Saison hatte Niederreiter bereits sechs Spiele wegen einer Verletzung im Sprunggelenk verpasst. Amerikanischen Medien zufolge wird der Churer im nächsten Spiel gegen Tampa Bay in der Nacht auf Sonntag fehlen. Eine längere Pause sei nicht ausgeschlossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS