Navigation

Nigerianischer Politiker will Wahlkampf mit Drogen finanzieren

Dieser Inhalt wurde am 18. Mai 2010 - 11:03 publiziert
(Keystone-SDA)

Nairobi/Lagos - Ein nigerianischer Politiker hat zwei Kilogramm Kokain verschluckt. Er wollte mit dem Verkauf der Drogen nach eigenen Angaben seinen Wahlkampf finanzieren.
Der 52 Jahre alte Apotheker war bei der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen Lagos festgenommen worden, als er einen Lufthansa-Flug nach Frankfurt antreten wollte, berichtete die Zeitung "Next". Die Drogen wollte der Mann nach Europa transportieren.
Der Politiker sagte den Beamten der Drogenbehörde des westafrikanischen Landes, dass er für das Parlament des nigerianischen Bundesstaates Edo kandidieren wolle. Da ihn der letzte Wahlkampf finanziell ruiniert und alle seine Ersparnisse aufgebraucht habe, müsse er nun neue Möglichkeiten finden, an Geld zu kommen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?