Alle News in Kürze

Einzig Nils Liess kann sich an der Schweizer Schwimm-Meisterschaften in Genf zusätzlich für die WM in Budapest qualifizieren. Der 20-Jährige sorgt auch für den einzigen Schweizer (Einzel-)Rekord.

Der 20-jährige Westschweizer vom Schwimmklub Lancy hatte am Freitag über 200 m Delfin in 1:57,88 triumphiert, womit er zum zweiten Mal nach 2015 (in Kasan) an Weltmeisterschaften teilnehmen kann.

Bereits vor den nationalen Titelkämpfen hatten Maria Ugolkova (SC Uster-Wallisellen), Martina van Berkel (Limmat Sharks Zürich) und Jérémy Desplanches (Genf Natation) die Anforderungen für Budapest erfüllt. Dieses Swiss-Swimming-Trio war aufgrund der letztjährigen Leistungen bereits vorqualifiziert gewesen. Ob auch Yannick Käser in Ungarn dabei sein wird, wird sich in den kommenden Tagen aufgrund von Gesprächen der Selektionskommission klären. Der nach seiner Olympia-Teilnahme verletzte Aargauer verpasste das WM-Ticket über 100 m Brust nur um einen Hundertstel.

Ugolkova mit achtmal Gold

Ugolkova war die mit Abstand erfolgreichste Athletin der vier Wettkampftage im 50-m-Hallenbad Les Vernets. Die Olympia-Teilnehmerin von Rio de Janeiro gewann gleich acht Goldmedaillen: fünf im Einzel (50, 100, 200, 400 m Crawl und 200 m Lagen), drei in den Staffeln mit ihrem Verein SC Uster-Wallisellen. Nicht zuletzt dank Ugolkovas Leistungen waren die Zürcher Oberländer mit 13 Titeln auch der erfolgreichste Klub.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze