Navigation

Nobelkomitee verteidigt Friedensnobelpreis für Obama

Dieser Inhalt wurde am 10. Oktober 2009 - 19:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Oslo - Der Vorsitzende des Friedensnobelpreis-Komitees, der Norweger Thorbjoern Jagland, hat die Verleihung des diesjährigen Preises an US-Präsident Barack Obama verteidigt.
Es wäre "schwierig", für dieses Jahr jemanden zu finden, der dem Erbe Alfred Nobels näher stehe als Obama, sagte Jagland in Oslo laut Tageszeitung "Dagbladet". Auch sei die Verleihung an Obama nicht verfrüht. Vielmehr habe die Gefahr bestanden, dass Obama den Preis zu spät verliehen bekomme.
"Wir haben den Zeitgeist, die Notwendigkeit dieser Epoche eingefangen", sagte Jagland. Unter die überwiegend positiven Reaktionen hatte sich zuvor auch Kritik an der Auszeichnung Obamas nach weniger als neun Monaten im Amt gemischt.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?