Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Peking - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Il ist während seines überraschenden Besuches in China am Freitag offenbar von Jilin nach Changchun in Nordostchina weitergereist.
Die Autobahn zwischen beiden Städten wurde am Morgen auf Anweisung der Regierung für etwa zwei Stunden gesperrt, berichteten Behördenmitarbeiter der Nachrichtenagentur dpa in Peking. "Jetzt ist wieder alles normal."
Ein Konvoi mit rund 30 Fahrzeugen hatte nach einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap am Morgen das Crystal Hotel in Jilin verlassen. In der benachbarten Industriestadt Changchun seien Vorbereitungen für den hohen Besuch aus Nordkorea getroffen worden.
Es gab Spekulationen, dass der gesundheitlich angeschlagene Kim Jong Il auf seinem Besuch von seinem Sohn Kim Jong Un begleitet wird, der als sein potenzieller Nachfolger gilt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS