Navigation

Norweger dominieren im Sprint

Dieser Inhalt wurde am 17. Dezember 2020 - 16:40 publiziert
(Keystone-SDA)

Bei dem von der norwegischen Biathlon-Equipe dominierten Sprint in Hochfilzen vermag von den Schweizern einzig Benjamin Weger einigermassen mitzuhalten.

Der 31-jährige Walliser klassierte sich als bester seines Teams mit einer guten Minute Rückstand auf Sieger Sturla Holm Laegreid im 16. Rang. Weger verpasste eine bessere Klassierung wegen eines Fehlschusses im Stehendanschlag. Neben Weger qualifizierte sich mit Jeremy Finello (50.) ein zweiter Schweizer für das Verfolgungsrennen vom Samstag. Finello leistete sich drei Fehler im Schiessstand und kam mit einem Rückstand von über zwei Minuten ins Ziel.

An der Spitze sorgte der erst 23-jährige Shootingstar Laegreid für die Melodie. Er nahm seinem Teamkollegen Johannes Dale, der ebenfalls fehlerfrei geblieben war, auf der Laufstrecke 7,9 Sekunden ab. Johannes Thingnes Bö (3.) und Vetle Sjaastad Christiansen (4.) rundeten die norwegischen Festspiele beim Sprint in Österreich ab. Als bester Nicht-Norweger klassierte sich der Schwede Sebastian Samuelsson mit 44 Sekunden Rückstand im 5. Rang.

Diesen Artikel teilen