Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der frühere norwegische Regierungschef Jens Stoltenberg ist zum neuen NATO-Generalsekretär ernannt worden. Dies teilte das Verteidigungsbündnis am Freitag in Brüssel nach einem Treffen des NATO-Rates der Botschafter der 28 Mitgliedsstaaten mit.

Der 55-jährige Stoltenberg wird sein Amt am 1. Oktober antreten und löst damit den Dänen Anders Fogh Rasmussen im Amt ab. Rasmussen hatte den Posten fünf Jahre lang inne.

Der Sozialdemokrat Stoltenberg war von Oktober 2005 bis zu seiner Wahlniederlage im Oktober 2013 Ministerpräsident Norwegens. Dieses Amt hatte er bereits vom März 2000 bis zum Oktober 2001 ausgeübt.

Für Stoltenberg hatten sich unter anderem die USA, Deutschland, Frankreich und Grossbritannien stark gemacht. Die Entscheidung des NATO-Rates soll am kommenden Dienstag von den Aussenministern des Bündnisses in Brüssel bestätigt werden. Stoltenberg ist der erste Norweger in diesem Amt.

SDA-ATS