Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Weltranglistenzweite Novak Djokovic steht am Masters in London mit drei Siegen und einer perfekten Bilanz in den Halbfinals. Der Serbe setzt Andy Murray unter Druck.

In seinem letzten Vorrundenspiel machte Djokovic mit dem belgischen Ersatzmann David Goffin kurzen Prozess. Der Dominator der letzten Jahre setzte sich in 70 Minuten mit 6:1, 6:2 durch. Djokovic begann die Partie mit zwei Doppelfehlern. Danach bot sich David Goffin, der für den verletzten Gaël Monfils (Rippe) einspringen durfte, keine Chance mehr. Goffin erspielte sich gegen Djokovic erst ganz am Ende, als die Partie längst entschieden war, einen Breakball, produzierte nach 23 Minuten bei Djokovics erster Breakmöglichkeit einen Doppelfehler und brachte danach auch drei der nächsten vier Aufschlagspiele nicht durch.

In den Halbfinals vom Samstag trifft Novak Djokovic auf den Zweiten der Wawrinka-Gruppe, also entweder Andy Murray, Kei Nishikori oder Stan Wawrinka. Sollte es zum Halbfinalduell gegen Murray kommen, beendet der Sieger der Partie das Jahr als Weltnummer 1. Ansonsten führt derjenige Ende Jahr die Weltrangliste an, der in London besser abschneidet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS