Alle News in Kürze

Der Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic erreicht am ATP-Hartplatzturnier in Doha den Final mit Mühe und Not. Gegen den Spanier Fernando Verdasco muss er fünf Matchbälle abwehren.

Zur Belohnung für die kämpferische Leistung wird Djokovic am Samstag den Wunschfinal gegen Andy Murray, die Weltnummer 1, bestreiten können-

Djokovic verlor gegen den 33-jährigen Verdasco den ersten Satz 4:6. Der zweite Satz mündete in ein Tiebreak, in welchem Verdasco scheinbar entscheidend auf 6:2 davonzog. Danach jedoch glückte es dem Favoriten, fünf Matchbälle abzuwehren. Seinerseits nutzte er die erste Gelegenheit zum Satzausgleich. Im dritten Umgang behielt Djokovic mit 6:3 die Oberhand.

Der zweite Halbfinal zwischen Murray und dem Weltranglisten-Dritten Tomas Berdych verlief vergleichsweise einseitig. Der Schotte gewann 6:3, 6:4 und verbesserte seine persönliche Bilanz gegen den Tschechen auf 11:6 Siege. Murray ist offenbar auch zu Beginn des neuen Jahres in bestechender Form. In Doha wird er nun seinen sechsten Final in Folge bestreiten.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze