Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer U21-Nationalteam schliesst das Jahr mit einem 1:1-Remis ab. Die Mannschaft von Pierluigi Tami verpasst in Thun gegen Schottland nach einem Gegentreffer in der Nachspielzeit den Sieg.

Der eingewechselte Cameron King traf in der 92. Minute entgegen dem Spielverlauf zum Ausgleich für die Gäste aus Schottland, Die Schweizer hatten seit der 44. Minute geführt, nachdem Musa Araz mit einem Schuss innerhalb des Strafraums zum 1:0 getroffen hatte. Der Mittelfeldspieler von Le Mont hatte eine Minute vor dem 1:0 noch Pech bekundet, als er aus nächster Distanz nur den Pfosten traf.

Die Schweizer waren vor 837 Zuschauern in der Arena in Thun die bessere Mannschaft und erspielten sich vor allem in der ersten Halbzeit ein Chancenplus. Auffälligste Spieler bei der SFV-Auswahl waren neben dem Mittelfeldspieler Leonardo Bertone (Young Boys) das Sturmduo Breel Embolo (Basel) und Michael Frey (Lille). Der 17-jährige Embolo deutete seine Klasse in einzelnen Aktionen immer wieder an, Frankreich-Legionär Frey beeindruckte durch Kampfgeist und Laufbereitschaft.

Schweiz U21 - Schottland U21 1:1 (1:0). - Stockhorn Arena, Thun. - 837 Zuschauer. - SR Musial (Pol) . - Tore: 44. Araz 1:0. 92. Cameron King 1:1.

Schweiz: Salvi (73. Pelloni); Janko (73. Krasniqi), Grégory Wüthrich, Angha (62. Tarashaj), Untersee; Francisco Rodriguez (62. Akanji), Musa, Bertone, Corbaz (46. Khelifi); Frey, Embolo (84. Stillhart).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS