Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ex-US-Präsident Barack Obama mit dem indonesischen Präsidenten Joko Widodo.

KEYSTONE/AP Pool European Press Photo Agency/ADI WEDA

(sda-ats)

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat während seiner Familienferien in Indonesien Staatsoberhaupt Joko Widodo getroffen. Obama suchte Widodo am Freitag in dessen Sommerresidenz Bogor-Palast südlich der Hauptstadt Jakarta auf.

Er erschien jedoch ohne Frau Michelle und die beiden Töchter Sasha und Malia, wie die indonesische Regierung auf ihrer Webseite mitteilte. Am Abend stand ein Dinner im Haus des Medienmoguls Eddy Sariaatmadja an. Am Samstag will Obama auf einem Kongress der indonesischen Diaspora eine Rede halten.

Der Demokrat hatte als Kind einige Jahre in Jakarta gelebt, nachdem seine Mutter - eine Anthropologin - einen Indonesier geheiratet hatte. Vor der Grundschule, die er dort besucht hatte, steht seit 2010 eine Obama-Statue. Die Obamas waren am 23. Juni zu ihrem Urlaub in dem Inselstaat eingetroffen und verbrachten zunächst einige Tage auf Bali.

Auf einer Veranda des Sommerpalastes wurde Obama gesehen, wie er kurz mit Präsidentengattin Iriana und dem jüngsten Sohn der Familie sprach. In einem Golfwagen mit Widodo am Steuer ging es dann zu einem Café in der Gartenanlage.

Das Treffen mit Indonesiens Präsidenten ist auch deswegen interessant, weil dieser in der kommenden Woche am Rande des G20-Gipfels in Hamburg unter anderen mit dem jetzigen US-Präsidenten Donald Trump zusammenkommen wird.

Obama war in den vergangenen Monaten politisch aktiv gewesen und hatte auch Entscheidungen seines Nachfolgers kommentiert. So rief er die Republikaner vor kurzem eindringlich dazu auf, die nach ihm benannte Gesundheitsreform "Obamacare" nicht gänzlich abzuschaffen und einen Kompromiss zu suchen. Zudem hielt er Kontakt mit amtierenden Regierungschefs und sprach etwa auf dem Kirchentag in Berlin bei einer Podiumsdiskussion mit Kanzlerin Angela Merkel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS