Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Entschuldigung von höchster Stelle: Ein Elfjähriger ist von US-Präsident Barack Obama fürs Schuleschwänzen belohnt worden. Tyler Sullivan habe blaugemacht, um Obamas Wahlkampfrede in einem Vorort von Minneapolis im US-Staat Minnesota anzuhören, berichtete der TV-Sender CNN am Samstag.

Als der Junge seinem Idol auf der Veranstaltung beichtete, dass er dafür Unterricht habe sausen lassen, griff Obama zu Stift und Papier: "Bitte entschuldigen Sie Tyler. Er war bei mir", liess der Präsident den Klassenlehrer des Jungen wissen. Obamas Pech: Tyler darf seine Stimme erstmals bei der Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 geben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS