Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Entschuldigung von höchster Stelle: Ein Elfjähriger ist von US-Präsident Barack Obama fürs Schuleschwänzen belohnt worden. Tyler Sullivan habe blaugemacht, um Obamas Wahlkampfrede in einem Vorort von Minneapolis im US-Staat Minnesota anzuhören, berichtete der TV-Sender CNN am Samstag.

Als der Junge seinem Idol auf der Veranstaltung beichtete, dass er dafür Unterricht habe sausen lassen, griff Obama zu Stift und Papier: "Bitte entschuldigen Sie Tyler. Er war bei mir", liess der Präsident den Klassenlehrer des Jungen wissen. Obamas Pech: Tyler darf seine Stimme erstmals bei der Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 geben.

SDA-ATS