Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

US-Präsident Obama ist zuversichtlich, dass es keine Abschwächung in den Beziehungen innerhalb der NATO geben wird.

KEYSTONE/AP/ANDREW HARNIK

(sda-ats)

US-Präsident Barack Obama hat vor seiner letzten Auslandsreise im Amt den militärischen Partnern in Europa Kontinuität in Aussicht gestellt. Er sei zuversichtlich, dass es keine Abschwächung in den Beziehungen innerhalb der NATO geben werde.

Das sagte Obama am Montag in Washington. Sein designierter Amtsnachfolger Donald Trump habe in einem Gespräch mit ihm "grosses Interesse am Erhalt der strategischen Kernbeziehungen geäussert", sagte der nach acht Amtsjahren am 20. Januar scheidende US-Präsident.

Er wird nach einem Besuch in Griechenland am Mittwochabend in Berlin erwartet. Trump hatte im Wahlkampf die NATO-Beziehungen mehrfach in Frage gestellt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS