Navigation

Obamas Händeschütteln mit ungeladenen Gästen

Dieser Inhalt wurde am 28. November 2009 - 07:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Washington - Eine peinliche Panne im US-Zentrum der Macht wird immer peinlicher: Ein Pärchen hat es nicht nur geschafft, sich bei einem Staatsdinner von Präsident Barack Obama ins Weisse Haus einzuschleichen, sie wurden auch noch vom Gastgeber herzlich begrüsst.
Die US-Medien veröffentlichten am Freitagabend (Ortszeit) erstmals Fotos, auf denen Obama Michaele Salahi die Hand schüttelt, während ihr Mann Tareq lächelnd neben den beiden steht. Bisher war in Washington gerätselt worden, ob die beiden ungeladenen Gäste auch mit ihrem unfreiwilligen "Gastgeber" zusammengetroffen waren.
Zuvor schon waren Fotos veröffentlicht worden, auf denen die Salahis am Dienstagabend inmitten der mehr als 300 geladenen Gäste in Weissen Haus zu sehen waren. Die Salahis gelten in der feinen Washingtoner Gesellschaft als Partylöwen. Obama hatte das Staatsbankett zu Ehren des indischen Premiers Manmohan Singh gegeben.
Der für die Sicherheit Obamas zuständige Secret Service spricht weiterhin von einer Panne an einem der Kontrollpunkte vor dem Weissen Haus. Nur dadurch sei es den beiden ungeladenen Gästen möglich geworden, in das Innerste des US-Machtzentrums vorzudringen.
Der Geheimdienst sei wegen dieser Panne "zutiefst besorgt und betreten", heisst es dazu in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?