Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

OC Oerlikon verzeichnet erneut deutliches Umsatzwachstum

Mit dem Industriekonzern OC Oerlikon geht es im neuen Geschäftsjahr weiter bergauf. In den ersten drei Monaten gingen beim Unternehmen 23 Prozent mehr Bestellungen ein als im Vorjahresquartal. Der Umsatz stieg um 35 Prozent auf 953 Mio. Franken.

In einer Telefonkonferenz liess Konzernchef Michael Buscher am Dienstag durchblicken, dass auch die Profitabilität erneut gesteigert werden konnte. "Dieses Jahr werden wir uns diesbezüglich dem Leistungsniveau der operativ besten Jahre annähern."

Der Maschinen- und Anlagenbauer hatte während der Finanz- und Wirtschaftskrise tiefrote Zahlen geschrieben und stand wegen seiner Schulden kurz vor dem Kollaps. Die danach eingeleiteten Sanierungsmassnahmen führten den Konzern 2010 erstmals wieder in die Gewinnzone. Im ersten Quartal 2011 bestätigte sich dieser Aufwärtstrend.

Umsatz in Asien um Hälfte gesteigert

Zur besseren Profitabilität beigetragen haben Kostensenkungen und das Umsatzwachstum, das in allen Konzernsparten im zweistelligen Prozentbereich ausgefallen ist, wie Buscher ausführte. Insbesondere der asiatische Raum, wo die Umsatzsteigerung 54 Prozent betrug, beflügelte das Geschäft.

Beim Bau von Textilmaschinen, dem grössten Segment von OC Oerlikon, konnte der Umsatz um 58 Prozent auf 458 Mio. Fr. gesteigert werden. Die konjunkturelle Erholung habe speziell die Nachfrage in China, Indien, der Türkei und Südamerika erhöht.

Solargeschäft als Hoffnungsträger

Grosse Hoffnungen setzt OC Oerlikon auf den im ersten Quartal mit einem Umsatz von 47 Mio. Fr. noch bescheidenen Konzernbereich Solar. Hier stellt das Unternehmen Maschinen zum Bau von Solarprodukten her. In den kommenden Monaten erwartet der Konzern entsprechende Aufträge in dreistelliger Millionen-Euro-Höhe.

"Wir stehen in Verhandlungen mit potenziellen Kunden", führte Finanzchef Jürg Fedier während der Telefonkonferenz aus. Wegen der zurückhaltenden Kreditvergabe in China könne es bei diesen Geschäften aber zu Verzögerungen kommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.