Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Österreich will Flüchtlinge in die Türkei zurückschicken lassen

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex soll nach dem Willen des österreichischen Bundeskanzlers Werner Faymann Flüchtlinge direkt in die Türkei zurückschicken. Die Menschen, die nach Griechenland flüchteten, sollten zunächst aufgegriffen werden, sagte er.

"Es müssen alle gerettet werden, aber dann müssen die Menschen zurück in die Türkei geschickt werden", zitierte die Zeitung "Österreich" den Regierungschef am Freitag in der Online-Ausgabe. "Dann wäre Frontex nicht mehr nur ein Rettungsprogramm, sondern tatsächlich auch ein Grenzschutzprogramm."

Allerdings müsste die Türkei bei diesem "Plan A" mitspielen, sagte Faymann weiter. Anderenfalls müsse "Plan B" umgesetzt und die Innengrenzen wieder gesichert werden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.