Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Thabo Sefolosha und die Oklahoma City Thunder bekommen es im NBA-Final mit Miami Heat zu tun.
Miami setzte sich im Final der Eastern Conference daheim gegen die Boston Celtics im Entscheidungsspiel mit 101:88 durch.
Die Boston Celtics versuchten in Spiel 7 des NBA-Playoff-Halbfinals gegen Miami Heat alles, um LeBron James zu stoppen. Doch der Superstar der Miami Heat spielte erneut überragend. Er realisierte 31 Punkte. Aber auch Chris Bosh überzeugte bei seinem dritten Spiel seit dem Comeback nach dreiwöchiger Verletzungspause mit einer ungemein effektiven Leistung (19 Punkte). Dwyane Wade komplettierte das Top-Trio des Siegers mit 23 Punkten.
Boston zeigte sich gewohnt ausgeglichen (alle 5 Starter mit zweistelligem Skorerwerten). Aber es fehlte ein überragender Skorer. Rajon Rondo gelang immerhin ein Triple-Double (22 Punkte, 14 Assists, 10 Rebounds).
Miami zieht damit zum zweiten Mal in Serie in die NBA-Finals ein. Spiel 1 in Oklahoma City findet in der Nacht auf Mittwoch Schweizer Zeit statt.

SDA-ATS