Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Olympia-Dritte Anna Holmlund liegt im Koma

Die Top-Skicrosserin Anna Holmlund liegt nach einem schweren Trainingssturz mit gravierenden Kopfverletzungen im Koma.

Anna Holmlund erlitt gemäss ihrem Nationaltrainer eine Hirnblutung. Die Not-Operation sei gut verlaufen, der Zustand der 29-jährigen Schwedin ist mittlerweile "stabil". Von Seite des Verbandes verlautete aber auch, dass über die weitere Entwicklung noch keine Aussagen getroffen werden können.

Anna Holmlund gehört zu den Stars der Skicross-Szene. Sie absolvierte bislang 67 Weltcup-Rennen und fuhr dabei 33 Mal auf das Podest. Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi holte sie die Bronzemedaille. Im Weltcup-Gesamtklassement ist sie in dieser Saison hinter der Kanadierin Marielle Thompson, der Siegerin von Arosa, auf dem 2. Platz klassiert.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.