Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Olympiakos Piräus ist zum 44. Mal griechischer Fussball-Meister. Nach dem 5:0-Sieg gegen PAS Giannina am Sonntagabend, liegt Piräus einen Spieltag vor Saisonende sechs Punkte vor PAOK Saloniki.

Die Freude beim Team von Trainer Takis Lemonis über den siebten Meistertitel in Folge könnte allerdings verfrüht sein. Am Dienstag berät der griechische Fussballverband über Strafen gegen Olympiakos. Nach dem Pokal-Halbfinalhinspiel gegen AEK Athen (1:2) sollen Piräus-Funktionäre den Schiedsrichter und Spielbeobachter verbal und körperlich angegangen haben.

Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, könnte Olympiakos zu einer Geldstrafe, Spielen vor leeren Rängen oder sogar einem Punktabzug verurteilt werden. Bei einem Punktabzug könnte die Meisterschaft doch noch einmal in Gefahr geraten. Das gilt aber als unwahrscheinlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS