Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

40 Prozent der Online-Käufe am Black Friday in den USA wurden über Mobiltelefone getätigt. (Symbolbild)

KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL

(sda-ats)

Online-Händler in den USA haben rund um den Thanksgiving-Feiertag Rekordumsätze eingefahren. Die Einkäufe summierten an Thanksgiving und dem sogenannten Black Friday auf 7,9 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Plus von 17,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Marktbeobachter Adobe Analytics wertete die Geschäfte der 100 führenden Online-Händler aus. Am Montag - dem sogenannten Cyber Monday - werden weitere Internet-Deals im Wert von 6,6 Milliarden Dollar erwartet. Damit wäre es der stärkste Online-Verkaufstag aller Zeiten.

An Thanksgiving wird traditionell das für den Einzelhandel besonders wichtige Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Kunden werden mit kräftigen Rabatten gelockt.

Dieses Mal gab es diese laut Experten besonders bei Fernsehern, Laptops, Spielzeug und Spielekonsolen. Der Marketingfirma Criteo zufolge wurden 40 Prozent aller Online-Käufe am Black Friday bereits über Mobiltelefone getätigt. Im Jahr zuvor waren es erst 29 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS