Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Aktie des Online-Händlers Zalando ist am Mittwoch mit einem leichten Aufschlag an der Börse gestartet. Der erste Kurs lag bei 24,10 Euro. Er übertraf damit den Ausgabepreis von 21,50 Euro um rund zwölf Prozent. Der Börsengang bringt Zalando gut 600 Mio. Euro ein.

Börsenspekulanten wetten zu der geplanten Erstnotiz auf steigende Kurse. Das erst 2008 gegründete Unternehmen wurde zum Ausgabepreis mit rund 5,3 Mrd. Euro bewertet.

Nach dem Börsengang werden etwa 11,3 Prozent von Zalando an der Börse notiert sein. Ankerinvestoren hatten sich bereits früh Aktien im Wert von knapp 127 Mio. Euro gesichert.

Die Altaktionäre - allen voran der schwedische Finanzinvestor Kinnevik (bisher 35,6 Prozent) und die Internet-Investoren Oliver, Marc und Alexander Samwer (bisher 16,7 Prozent) - geben beim Börsengang keine Aktien ab, lassen ihren Anteil aber verwässern.

Der Börsengang wird als einer der grössten in Deutschland seit mehreren Jahren gehandelt. Mit Zalando geht zudem seit langem wieder ein Internetunternehmen an die Börse

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS