Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Zwei in Paketen versteckte Brandsätze sind in zwei Regierungsgebäuden des US-Staats Maryland beim Öffnen in Flammen aufgegangen. Dabei erlitten zwei Mitarbeiter der Poststellen leichte Verbrennungen an den Fingern.
Eines der Pakete war an den Gouverneur des Staats, Martin O'Malley, adressiert, das andere an die Verkehrsbehörde des Staats. In keinem der Pakete sei explosives Material gefunden worden, teilte die Feuerwehr mit.
"Als die beiden Pakete geöffnet wurden, gab es eine Reaktion die eine Stichflamme, die sofort wieder erlosch, auslöste sowie Rauch und Gestank hervorrief", sagte Polizeisprecher Greg Shipley. Eine Explosion im Sinne des Wortes habe es nicht gegeben.
Die Poststellen in Behörden im gesamten Staat seien geschlossen worden, bis festgestellt werden könne, ob es weitere solche Pakete gibt, sagte Shipley. Der Vorfall werde von lokalen Behörden in Zusammenarbeit mit der Bundespolizeibehörde FBI untersucht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS