Navigation

Pakistanische Armee beginnt Offensive gegen Aufständische

Dieser Inhalt wurde am 17. Oktober 2009 - 09:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Islamabad - Pakistanische Truppen haben ihre lange erwartete Offensive gegen die radikal-islamischen Aufständischen in den Stammesgebieten begonnen. Rund 28'000 Soldaten würden in der Unruheprovinz Süd-Waziristan gegen bis Kämpfer von Taliban und El Kaida vorrückten.
Die 10'000 bis 15'000 Kämpfer seien gut ausgebildet, erklärte die Armee weiter. In Erwartung der Offensive hatten die islamistischen Militanten in jüngster Zeit ihren Terror gegen die Sicherheitskräfte verstärkt. Dabei starben in den vergangenen eineinhalb Wochen etwa 150 Menschen.
Bodentruppen würden unterstützt von der Luftwaffe an mehreren Stellen gegen die Aufständischen vorrücken, zitierte der Fernsehsender Sama den Sicherheitschef für die Stammesgebiete, Tariq Hayyat Khan.
Nach Angaben eines Geheimdienstoffiziers rücken die Sicherheitskräfte aus drei Richtungen gegen Verstecke der Aufständischen vor. "Taliban haben sich in den Bergen versteckt und haben unsere Truppen von unterirdischen Bunkern in den Wäldern aus ins Visier genommen", sagte er.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?