Navigation

Panalpina warnt vor tieferem Bruttogewinn im dritten Quartal

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 19:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Die Transport- und Logistikgruppe Panalpina hat am Mittwoch vor einem unerwartet schlechten Ergebnis in den ersten neun Monaten des Jahres gewarnt. Die Volumenentwicklung ging um rund ein Viertel, der Bruttogewinn um fast ein Fünftel zurück.
Dieses Ergebnis liege "deutlich" unter den Erwartungen, teilte Panalpina am Abend überraschend mit, ohne genaue Zahlen zu nennen. Beim Bruttogwinn rechnet Panalpina mit einem Einbruch um 19 Prozent.
Gegenüber dem zweiten Quartal habe sich der Bruttogewinn um rund 4 Prozent reduziert, teilt das Unternehmen mit. In den ersten neun Monaten des Vorjahres hatte das Unternehmen 1,307 Mrd. Fr. Bruttogewinn erzielt.
Laut Panalpina hat sich das Transportvolumen in den Bereichen Luft- und Seefracht im dritten Quartal 2009 gegenüber dem Vorquartal deutlich gesteigert. Das ändere nichts am unerwartet deutlichen Rückang von Volumen und Bruttogewinn. Die Kostenentwicklung bewege sich dagegen im Rahmen der vom Unternehmen kommunizierten Ziele.
Die Gruppe konnte ihre Transportvolumen im Bereich Luftfracht vom zweiten Quartal auf das dritte Quartal zwar um 10 Prozent steigern, liegt jedoch im Neunmonatsvergleich mit dem Vorjahr um 25 Prozent tiefer. Vor einem Jahr hatte Panalpina im gleichen Zeitraum noch 1,4 Prozent zulegen können.
Auch die Seefracht blieb trotz eines Zuwachses vom zweiten zum dritten Quartal von 13 Prozent im Neunmonatsvergleich mit einem Rückgang des Volumens um 18 Prozent deutlich unter den Vorjahresergebnissen. Damals war das Volumen in diesem Bereich noch 7,1 Prozent gewachsen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?