Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Als bekennender Fan des argentinischen Fussballvereins San Lorenzo zahlt Papst Franziskus weiterhin jeden Monat seinen Mitgliedsbeitrag. Dies verriet der Vize-Vorsitzende des Vereins von Buenos Aires, Marcelo Tinelli, am Montag im Sender Fox Sports.

Er habe geglaubt, das Oberhaupt der katholischen Kirche werde sicherlich nicht mehr daran denken, berichtete der beliebte Fernsehmoderator und -produzent . "Denkste. Man hat mir versichert, dass er pünktlich per Lastschrift zahlt."

Laut Tinelli hat der Papst die Mitgliedsnummer 88235. Seinen Beitrag zahlt er demnach stur weiter, obwohl er als damaliger Erzbischof von Buenos Aires seit dem Jahr 2008 Ehrenmitglied ist.

Tinelli wird zu dem Freundschaftsspiel zwischen den Fussballnationalmannschaften Italiens und Argentiniens am 14. August nach Rom kommen.

Nach Angaben des Vatikan wird Franziskus die beiden Teams am Vorabend der Begegnung im Apostolischen Palast empfangen; das zu seinen Ehren angesetzte Freundschaftsspiel wird der 76-Jährige demnach aber nicht besuchen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS