Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Paris Saint-Germain gewinnt zum fünften Mal in Serie den französischen Supercup. Im marokkanischen Tanger setzt sich der Cupsieger gegen Meister Monaco 2:1 durch.

PSG erzwang vor 45'000 Zuschauern in der zweiten Halbzeit innert zwölf Minuten die Wende. Ein herrliches Freistoss-Tor von Neuzuzug Dani Alves (51.) und ein wuchtiger Kopfball von Adrien Rabiot (63.) führten dazu, dass die Pariser aus einem 0:1 ein 2:1 machten. Für Monaco traf Djibril Sidibé nach einer halben Stunde mit einem Lob.

Durch den siebten Titelgewinn liegt Paris Saint-Germain im Supercup-Ranking nur noch einen Sieg hinter Rekordgewinner Lyon zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS