Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Seit rund 50 Jahren darf auf Autobahnraststätten kein Alkohol verkauft werden. Jetzt will das Parlament dieses Verbot aufheben. (Archivbild)

Keystone/MARTIN RUETSCHI

(sda-ats)

Das Parlament will den Alkoholausschank in Autobahnraststätten zulassen. Der Ständerat hat am Mittwoch als Zweitrat eine Motion mit diesem Ziel mit 26 zu 14 Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen. Damit muss der Bundesrat eine Gesetzesvorlage ausarbeiten.

Bisher hatten Sicherheitsbedenken das Parlament davon abgehalten, das seit über 50 Jahren geltende Verbot aufzuheben. Für die Mehrheit im Parlament wiegt nun aber die Wettbewerbsfreiheit schwerer. Ihrer Ansicht nach werden Autobahnraststätten heute diskriminiert, da auch in Restaurants an Autobahnauffahrten Alkohol angeboten wird.

Der Bundesrat unterstützt die Motion. Die meisten Unfälle geschähen nicht auf Autobahnen, sondern innerorts, wo Alkohol leicht verfügbar sei, argumentiert er. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) dagegen warnt vor einer Aufhebung des Verbots. Dank diesem seien Autobahnen heute relativ sicher.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS