Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger in Basel zugezogen, der in der Nacht auf Sonntag um Mitternacht von einer Terrasse im 2. Stock des früheren Kinderspitals fiel. Dort fand eine illegale Party mit über 1000 Personen statt.

Gemäss einem Communiqué der Staatsanwaltschaft hatte der Mann rücklings auf dem Geländer einer der langen Aussenterrassen gesessen. Dort war ein Stofftransparent aufgehängt. Er verlor das Gleichgewicht und stürzte rückwärts rund 12 Meter tief.

Nach Zeugenaussagen gibt es keine Hinweise auf Dritteinwirkung, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Die Ermittlungen laufen weiter.

Seit dem Umzug des Universitäts-Kinderspitals beider Basel in einen Neubau steht das Gebäude am Schaffhauserrheinweg leer - geplant sind dort gehobene Wohnungen. Obwohl das Gelände laut dem Sprecher von einem Sicherheitsdienst bewacht wird, fand dort eine sehr grosse unbewilligte Party statt.

Etwa um 14 Uhr seien die ersten Leute ins Ex-Spital eingedrungen. Als die Staatsanwaltschaft nach dem Unfall um Mitternacht eintraf, waren noch über 1000 Personen am Feiern. Einige politische Parolen seien zu lesen gewesen, doch war es laut dem Sprecher eher keine eigentliche Besetzung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS