Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pascal Crittin tritt beim Westschweizer Radio und Fernsehen (RTS) die Nachfolge von Gilles Marchand an.

Foto von der RTS zur Verfügung gestellt.

(sda-ats)

Pascal Crittin wird neuer Direktor von Radio Télévision Suisse (RTS). Der 48-jährige folgt auf Gilles Marchand, der per 1. Oktober Roger de Weck als Generaldirektor der SRG ablöst.

"Pascal Crittin ist seit 15 Jahren in Führungsfunktionen innerhalb der RTS tätig", teilte das Westschweizer Radio- und Fernsehen am Mittwoch mit. Er war zunächst Direktor des Kulturradios "Espace 2" und danach Generalsekretär von Radio Suisse Romande (RSR).

Danach übernahm er die Leitung des Generalsekretariats der RTS, wo er unter anderem für das Projekt des geplanten neuen Gebäudes für das Westschweizer Radio auf dem Gelände der ETH Lausanne (EPFL) verantwortlich war.

Wegen seiner grossen Erfahrung im Unternehmen könne Crittin sein Amt bereits per 1. Mai antreten, zu einem Zeitpunkt, in dem sich der Service Public in einer grossen politischen Debatte befinde, hielt die RTS fest.

Der Verwaltungsrat der SRG SSR ernannte Pascal Crittin auf den Vorschlag des Regional-Komitees der RTS zum Direktor. Das Regional-Komitee habe rund 20 Bewerbungen geprüft und sechs interne und externe Kandidaten angehört.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS